Kalorien sparen durch Light Produkte

Kalorien sparen durch Light Produkte

„Light“ ist in. Die „Light“-Variante eines Lebensmittels ist mittlerweile für fast jeden vierten Konsumenten sehr wichtig. Immer mehr Menschen greifen zu den kalorienreduzierten Nahrungsmitteln, wenn es darum geht die ungeliebten Kalorien einzusparen und sich gesund zu ernähren.

Niemand möchte dick sein und überflüssige Kilos mit sich herumtragen. Gerade Frauen achten auf ihre Figur und wenn es darum geht, ein paar Pfunde abzunehmen sind sie gerne bereit, Kalorien mit „Light“-Produkten beim Essen und Kochen einzusparen.

Die Namenszusätze „Light“ (leicht) und auch „Zero“ (null) stehen für leicht, null Kalorien. Diesen Namen dürfen sie nur tragen, wenn die Inhaltsstoffe (Kohlenhydrate und Fette) der Produkte im Vergleich zum „normalen“ Produkt um mindestens 30 Prozent reduziert sind.

Kalorien sparen

Der „Light“-Käse enthält im Vergleich zu einem normalen Käse meist mehr Kalzium und Mineralstoffe, aber weniger Milchfett. Das wirkt sich günstig auf Herz und Kreislauf aus.

Mit fettarmer Wurst werden die Blutwerte besser und der Austausch von fettem Fleisch gegen mageres Fleisch (Pute) funktioniert auch bei der Wurst ohne größere Einbußen im Geschmack. Außerdem spart man Kalorien. Fürs Kaloriensparen eignen sich am besten fettarmer Schinken und Putenwurst.

Bei den „Light“-Getränken ersetzen Süßstoffe den Zucker. Während Coca Cola pro 0,2 Liter 84 Kilokalorien liefert, sind in Coca-Cola „Light“ null Kalorien. Aber: Es ist wissenschaftlich umstritten, ob nicht Süßstoffe den Appetit steigern…

Fettarme Chips und Eis enthalten weniger Fett. Aber oftmals sind mehr Kohlenhydrate drin, in denen sich der Zucker verbirgt und sie verfügen über mehr Salz.

Frischkäse ist sehr empfehlenswert, da die „Light“-Variante (20 Gramm) nur 22 Kalorien aufs Brot, der „normale“ Frischkäse aber 51 Kalorien aufs Brot bringen. Hier kann man 55 Prozent an Kalorien einsparen.

Auch Joghurt kann ein guter Kalorienkiller sein. Beispielsweise bei einer Salatcreme wie „Miracle Whip so leicht“. Sie hat ganze 75 Prozent weniger Fett hat als das Original, weil sie zu 40 Prozent aus fettarmem Joghurt besteht. Für die „Light“-Variante sprechen immerhin 60 Prozent weniger Kalorien als das Original.

Auf keinen Fall sollte man wahllos zu Light-Produkten greifen, sondern muss schon dabei auf die Inhaltsstoffe achten. Wenn man beispielsweise fettreduzierte Lebensmittel kauft, kann man durch den sehr geringeren Fettgehalt Kalorien einsparen. Aber dadurch, dass so manches „Light-Produkt statt Fett aber mehr Zucker beinhaltet, sollte man den Überblick bewahren und sich die Liste mit den Inhaltsstoffen genau durchlesen und auf die Gesamtkalorienzahl achten. Am allerbesten ist es, wenn man das „normale“ Produkt mit dem „Light“-Produkt vergleicht – so ist schnell feststellbar, ob die „Light“-Variante wirklich leicht ist…